Vernissage "Workaholics"

Achtung: dieser Eintrag ist nicht mehr aktuell!

Ausstellung Workaholics im Schifffahrtsmuseum Spitz

Ausstellung Workaholics im Schifffahrtsmuseum Spitz © Nina Gospodin

Die Ausstellung „Workaholics“ beschäftigt sich mit Grenzen und Grenzverschiebungen. Sie untersucht mit künstlerischen Mitteln die im Schifffahrtsmuseum dargestellten Arbeitsabläufe und Werkzeuge der historischen Donauschifffahrt. Dazu treten die Kunstwerke aktiv in den Dialog mit der vorhandenen Dauerausstellung. Dramaturgisch entwickelt sich die Ausstellung entlang von mehreren Interventionspunkten. Ihr medienübergreifendes Konzept beinhaltet ungegenständliche Malerei, Installation, Film und Objekt. Die eingebrachten Werke werden speziell für dieses Ausstellungskonzept entwickelt. Die Ausstellung ist auf einem Rahmenprogramm aufgebaut. Führungen können auf Deutsch, Englisch, Französisch oder Spanisch mit dem Team des Schifffahrtsmuseums vereinbart werden.

An dem im Schifffahrtsmuseum aufgestellten Modell eines Pferdeschiffszuges beginnt ein Dialog. Es zeigt in Ketten gelegte Pferde, einen resignierten Reiter und den flussaufwärts zu ziehenden Kahn. Die Ketten werden sogar über den Gang geführt und somit den Besucher:innen in den Weg gelegt. Bei der Künstlerin wirft das Modell Fragen auf. Wie blicken wir heute auf dieses historische Modell – in einer Zeit, in der Fachkräftemangel droht, viele an ihre Belastungsgrenze kommen und neue Ansprüche an Arbeit gestellt werden? Gospodins Ansatz beginnt stets beim ruhenden Raster und befragt dieses mit zunehmenden Material-Transformationen. Ihre Werke sind durch ihr Verfahren miteinander verbunden. Dazu kommt die modulare Verwendung von Schablonen. Sie werden jedoch ständig einer Wandlung zu neuartigen Konstellationen und Figurationen unterzogen. Es bilden sich netzwerkartig Veränderungen und Mutationen. Ein Element kann sich je nach Umgebung und Beschaffenheit ganz unterschiedlich verhalten und in der Folge mit den anderen gemeinsam ausdifferenzieren. Wirkt es in einem Moment massiv und schwer, so erscheint es im anderen plötzlich schwebend und leicht.

Quelle: Veranstaltungsdatenbank Niederösterreich

Termin
OrtAuf der Wehr
3620 Spitz
VeranstaltungsstätteSchloss Erlahof - Schifffahrtsmuseum

Termine als iCal-Datei downloaden

Kontakt

VeranstalterSchifffahrtsmuseum
E-Mail-Adresseinfo@schifffahrtsmuseum-spitz.at
Webhttp://www.schifffahrtsmuseum-spitz.at

Zum Routenplaner

 Spitz ist zertifizierte Gemeinde

Logo_familienfreundlichegemeinden.jpg